Fossil-Cup: 5 Medaillen für Dresden

Beim Internationalen Fossil-Cup in Inzell konnten die Dresdner fünf Medaillen erringen. Besonders stark präsentierte sich die Altersklasse 11 – allein drei Medaillen gingen auf ihr Konto.

Am Wochenende fand wiederholt der Internationale Fossil-Cup in Inzell statt. Acht Dresdner waren dabei in der Sachsen-Auswahl vertreten. Außerdem trat auch eine Mannschafte des Eislaufverein Dresden an.
Am Ende sprangen fünf Medaillen für die Kufenflitzer der Landeshauptstadt heraus. Allein drei gingen dabei an die Altersklasse 11 – die sich gewohnt stark präsentierte. Sharon Bay und Axel Meißner erkämpften sich mit persönlichen Bestzeiten über 500 bzw. 300 Metern einen hervorragenden zweiten Platz. Stefanie Naumann komplettierte das Ergebniss mit ihrem dritten Platz. Auch sie erlief sich noch zwei persönliche Bestzeiten.
Eine Altersklasse höher zeigte Miriam Neumann Stärke und flitzte ebenfalls auf einen dritten Platz. Lisa Martinez ergänzte das Ergebnis durch Rang 6.
Die Kufenflitzer der AK 14 steuerten die letzte Dresdner Medaille bei. Stephan Grimm kletterte auf Platz 3. Robert Richter freute sich am Ende über eine persönliche Bestzeit über 1000 Meter und über Platz 6 in der Gesamtwertung.
Der erste Advent erwies sich damit als ein erfolgreicher Start in die Weihnachtszeit.