Sachsen-Thüringen-Pokal

Die jüngsten Kufenflitzer aus Sachsen und Thüringen haben am Samstag in der Landeshauptstadt ihre Kräfte gemessen. Sharon Bay aus Dresden setzte sich in der Altersklasse 11 von der Konkurrenz ab und belegte knapp den ersten Platz.
Die schönsten Augenblicke des Tages: siehe Bildergalerie! Alle Zeiten und Platzierungen unter: Wettkampfergebnisse!


Am Wochenende maßen in Dresden die jüngsten Kufenflitzer aus Thüringen und Sachsen ihre Kräfte. Dazu waren die Sportler aus Erfurt, Mylau, Crimmitschau und Chemnitz angereist.

Am Ende des ersten Pokaltages hatten dann die Sportler der Chemnitzer Mannschaft die Nase vorn, jedoch dicht gefolgt von den Dresdnern. Sharon Bay trug dazu wichtige Punkte bei, sie war die Beste der AK 11. Stephanie Neumann machte den Erfolg in dieser Altersklasse perfekt und belegte Rang 3.
Auch Leonie Schäfer und Laura Jacobs strahlten auf dem Siegerpodest um die Wette. Sie waren in der Altersklasse 8 nach Gewandheitsläufen und dem Lauf über 100 Meter die klaren Sieger.
Natürlich standen die Jungen den Mädchen in nichts nach und so kämpfte sich Axel Meißner am Ende auf Platz 2. Die ältesten Teilnehmer am Pokal, die Altersklasse 11, hatten gleich drei Strecken zurückzulegen: 100 und 500 Meter sowie ein Gewandheitslauf standen auf dem Programm.
Der krönende Abschluss: Die schnellen Dresdner Mädels und Jungs der Altersklasse 8 und 9 flitzten im Staffelwettbewerb nur knapp am Sieg vorbei und wurden Vizemeister.
Nach diesem ersten anstrengenden Pokaltag fuhren die Dresdner zufrieden nach Hause. Für den nächsten Wettkampf hat sich die Mannschaft aus der Landeshauptstadt nur eines vorgenommen: Chemnitz schlagen und die Spitze der Pokalwertung übernehmen.