Mitgliederversammlung des EVD fällt aus!

Die für den 09.11.2021 geplante Mitgliederversammlung findet aufgrund der aktuellen Pandemieentwicklung nicht statt und wird verschoben.
Wir informieren rechtzeitig über den neuen Termin.

Saisoneröffnung mit Bahnrekord

Pünktlich um 8:30 Uhr !! fiel heute bei strahlendem Sonnenschein der erste Startschuss der Saison im Dresdner Ostragehege.

55 Nachwuchs-Kufenflitzer der Altersklassen F1 bis A2 stellten sich dem Starter über  7 verschiedene Strecken (100m, 200m, 300m, 500m, 1000m, 1500m, 3000m). …

Deutsche Meisterschaften Einzelstrecken 2022

Bevor am Samstag die Saison im heimischen Ostraghege eröffnet wird, fallen ab Freitag in Inzell die ersten Entscheidungen bei den Deutschen Einzelstrecken-Meisterschaften.

Nachdem Ole Jeske verletzungsbedingt nicht an den Start gehen kann, werden die Dresdner Farben von den Junioren Gideon Hande (A2), Josephine Schlörb (A1), Tomy Nguyen und Tobias Schlörb (beide B1)  vertreten.

Wir wünschen allen Sportlern einen erfolgreichen Wettkampf und Ole eine  schnelle Genesung, damit er möglichst bald wieder in das Wettkampfgeschehen eingreifen kann.

DM-Ergebnisse

Aktuelles Hygienekonzept, Stand 28.10.2021

Hier ist das aktuelle Hygienekonzept des EVD, Abteilung ESL einzusehen. Grundsätzlich sind Zuschauer bei den Wettkämpfen im dafür vorgesehenen Bereich unter Einhaltung der 3G Regel zugelassen. Zum Schutz aller ist das Vermischen von Zuschauern und Sportlern zu unterlassen.

„Da Covid-19-Erkrankungen im Einzelfall auch für jüngere und leistungsfähige Menschen langanhaltende gesundheitliche Komplikationen mit teilweise anhaltender Beeinträchtigung der Leistungsfähigkeit nach sich ziehen können, kann dies für den Leistungssportler im ungünstigsten Fall das Karriere-Aus bedeuten. Das heißt, dass gerade im Leistungssport alles dafür getan werden muss, um eine Infektion grundsätzlich erst einmal zu vermeiden.
(Leistungssport September/ Oktober, Zeitschrift des LSB Sachsen, S.20-21)

Werbebanner anbringen zum Zweiten

Am letzten Donnerstag hat der erste Herbststurm alle Matten an der Eisbahn gründlich durcheinandergewirbelt und damit die Arbeit der „Rekordbrecher“ (siehe News vom 12.10.2021) zunichte gemacht. Glücklicherweise sind  keine größeren Schäden an den Werbebannern entstanden. Dank des tatkräftigen Einsatzes der Familien Ziegler, Mittag und Schlörb/Fichte waren am Samstag Morgen alle Banner wieder an Ort und Stelle. Hoffen wir mal, dass bis zur Saisoneröffnung am kommenden Samstag auch die Matten entsprechend befestigt sind.